Digitales Röntgen

Seit unserem Umzug 2015 bieten wir ihnen das digitale Röntgen auch in unserer Praxis an, wo wir die Bilder teilweise direkt am Behandlungsstuhl erstellen können.
Digitales Röntgen

Digitale Röntgenbilder basieren heute wie damals auf Strahlung aus einer Röntgenröhre, welche den menschlichen Körper im gewünschten Bereich für eine genau festgelegte kurze Zeit durchleuchtet.
Diese Strahlen werden von einer gegenüberliegenden hochmodernen Speicherfolie aufgenommen – früher verwendete man hier den klassischen Röntgenfilm.
Es bilden sich insbesondere Hartgewebe wie Knochen und Zähne ab.

Vorteile des digitalen Röntgens

  • Die Speicherfolien müssen nicht mehr zeitaufwendig entwickelt werden, sondern werden mit Hilfe modernster Geräte eingescannt.
  • Die Aufnahme wird digitalisiert, steht sofort am Computermonitor zur Verfügung und kann durch Bildbearbeitungstechniken optimiert werden.
  • Durch eine auf die medizinische Fragestellung abgestimmte Nachbearbeitung kann oftmals auf Wiederholungsaufnahmen verzichtet werden.
  • Selbst über- oder unterbelichtete Aufnahmen können mit Hilfe dieser Bildnachbearbeitung „gerettet“ und ausgewertet werden.
  • Das Röntgenbild steht prinzipiell an jedem PC, auch mehrfach zur Verfügung. Dadurch können Aufnahmen im Bedarfsfall sehr schnell weiteren Ärzten für eine eventuell erforderliche Auswertung aus der Ferne zugänglich gemacht werden.
    Radiologische Bilddaten können dem Patienten unkompliziert in digitaler Form über Datenträger (CD, DVD) zur Weiterbehandlung ausgehändigt werden. Medizinische Bilder können somit verlustfrei und in befundgeeigneter Originalqualität übermittelt werden.
  • Für eine digitale Röntgenaufnahme wird weniger Strahlung benötigt, so dass der Patient einer geringeren Dosis ausgesetzt werden muß. Bei einer digitalen Panorama-Röntgenaufnahme (große Aufnahme beider Kiefer und aller Zähne), ist diese geringer als die natürliche Strahlenbelastung, der man während eines 30minütigen Fluges in 11.000m Höhe ausgesetzt ist.
    Beim digitalen Röntgen ist die Strahlenbelastung fast zehn mal geringer als bei Verwendung eines konventionellen Röntgenfilmes der Empfindlichkeitsklasse D.
  • Es werden keine umweltschädlichen Chemikalien zur Film-Entwicklung benötigt.
    In unserer Praxis werden alle Röntgenuntersuchungen mit aktueller digitaler Technik durchgeführt!